• Voyage Redakteur - GT

Mysterium: Ovales Kettenblatt

Ist es ein Schrei nach etwas anderem oder bietet es ernsthafte Vorteile?


Ovale Kettenblätter waren schon immer ein Diskussionsthema. Die Idee ist klar: Man kann nicht zu 100% auf die Pedale rund treten und es gibt sogar zwei tote Punkte, bei denen man fast keine Kraft ausüben kann. Ovale Kettenblätter sollen Abhilfe schaffen, indem die unrunde Kraftübertragung durch die Ovalität ausgeglichen wird.





Ja ich kenne das: Biospace von Shimano

Dies war ein Fehlschlag der ovalen Idee. Das Kettenblatt war nämlich um 90 Grad verdreht und so hat es genau das Gegenteil bewirkt, was es eigentlich sollte. Bei den zwei toten Punkt musste mehr Kraft eingesetzt werde.





Erst nach diesem Disaster machte sich Rotor stark für die knieschonenden Optimierung. Rotor fertigte ein gleichmässig ovales Kettenblatt mit einer etwa 12%-iger Ovalität.


Mehr Fakten kannst du hier lesen: roadcycling.de


Anbieter:

  1. Rotor

  2. O-Symetric

  3. Absolute Black




Ovale Kettenblätter sorgen nicht nur für eine bemerkenswerte Optik am Rennrad, sondern versprechen Mehrleistung und knieschonenderes Fahren.

Foto: www.osymetric.de




Falls wir Deine Interesse geweckt haben, dann kannst Du es gerne bei uns ausprobieren. Es steht ein BMC Roadmachine zur Verfügung, um mit ovalen Kettenblätter zu fahren. Mach Deine eigene Erfahrung!






Ich wollte mal das schon immer ausprobieren. Habe darüber gelesen und fand die Berichte recht beeindruckend. Habe mit Leuten gesprochen die schon oval fahren und dann auch beschlossen ovale Kettenblätter auf mein neustes Velo zu montieren. Ich habe mich für Version von Rotor mit Powermeter entschieden. Letztendlich war es eher eine Design-Entscheidung.

Auf den ersten hundert Metern merkten meine Beine, dass es beim Treten auf die Pedale einen Unterschied gab. Jedoch konnte sich mein Körper relativ schnell daran gewöhnen. Meiner Erfahrung nach finde ich die ovalen Kettenblätter sehr bequem und meine Ermüdung tritt viel später ein. Der einzige Nachteil: Sobald ich wieder auf einem Rad sitze, welches runde Kettenblätter besitzt, fühlen sich die Tritte auf den ersten hundert Metern unrund an.


Gabor

0 Ansichten