Achtung! Neue Velo-Verkehrsregeln ab 01.01.2021



Bestimmt hast du es bereits gehört: Seit dem 1. Januar 2021 gibt es neue Regeln für den Velo Verkehr in Schweiz. Du kennst Sie noch nicht? Deshalb haben wir die Regeln nochmals für dich zusammengefasst:


Rechtsabbiegen bei Rot bei Zusatztafel erlaubt


Aufgrund der guten Erfahrungen eines dreijährigen Versuches in Basel hat der Bundesrat im Mai 2020 beschlossen, das Rechtsabbiegen bei Rot einzuführen. Hierzu wurde eine neue Verkehrstafel in die Signalisation-Verordnung eingeführt, die es Velo fahrenden erlaubt, bei Rotlicht nach rechts abzubiegen. Das Rotlicht erhält in diesem Fall die Bedeutung von "Kein Vortritt". Die Regel gilt nur dort, wo die Tafel angebracht ist.





Kinder bis 12 Jahre auf dem Trottoir


Wo Radstreifen und Radwege fehlen, dürfen Kinder bis 12 Jahre (genau: bis zum vollendeten 12. Altersjahr) auf dem Trottoir fahren. Sie müssen jedoch rücksichtsvoll fahren und den Fussgänger*innen den Vortritt lassen. Dies gilt auch auf verkehrsberuhigten Strassen (Tempo 30 oder Begegnungszonen). Pro Velo Schweiz empfiehlt, dass Kinder auf verkehrsberuhigten Strassen fahren, wenn sie sich sicher genug fühlen, auch wenn Radwege und Radstreifen fehlen.





Velostrasse als Minimalversion


Es wird erlaubt sein, in Tempo-30-Zonen den Rechtsvortritt aufzuheben. Dies auf Achsen, die als Velo Routen dienen. So kommen Velo fahrende zügig voran, ohne bei jeder Kreuzung den Rechtsvortritt beachten zu müssen. Diese Straßen können mit gelben Velo Piktogramm markiert werden; ein Signal "Velo Straße" gibt es jedoch nicht.





Parkieren von E-Bikes


Aufgepasst liebe E-Bike Besitzer: Schnelle E-Bikes mit elektrischer Unterstützung bis 45km/h werden neuerdings beim Parkieren gleichbehandelt wie Motorräder und können auf kostenpflichtige Parkplätze verwiesen. Der Geltungsbereich des Signals «Parkieren gegen Gebühr» wird auf alle Fahrzeuge ausgedehnt. Somit können gebührenpflichtige Parkfelder auch für Motorräder, Mofas und schnelle E-Bikes eingeführt werden.

Neu können Velo Abstellflächen mit dem Velo Piktogramm für Velos reserviert werden; eine zusätzliche Signaltafel braucht es nicht mehr. Dies erleichtert die Zuweisung von Velo Abstellflächen.





Veloparkplätze


Veloparkplätze können neuerdings auch lediglich mit dem Velopiktogramm gekennzeichnet werden. Eine zusätzliche Signaltafel braucht es nicht mehr.


Baustellen


Du bist bei Baustellen auch immer verunsichert, wo du fahren sollst oder darfst? Dies wird zukünftig nicht mehr passieren, da es neuerdings bei Baustellen auch Umleitungswegweisungen für den Veloverkehr gibt. Diese werden mit orangen Signalen und dem entsprechenden Velopiktogramm markiert.


Lichtsignale hinter der Kreuzung


Velo Ampeln dürfen künftig auch nur hinter der Verzweigung aufgestellt werden. Dies ist beispielsweise für das indirekte Linksabbiegen nützlich, wo sich Velos vor der Ampel der Querstraße aufstellen.


Aufstellbereich bei Lichtsignalen


Bis Ende Jahr gibt es bei Lichtsignalen noch den "ausgeweiteten Radstreifen", auch "Velosack" genannt. Ab dem 1.1.2021 heisst die Einrichtung "Aufstellbereich". Damit können gelbe Haltebalken vor dem weissen Haltebalken auch ohne Radstreifen markiert werden. Velos halten am gelben Balken, alle anderen Fahrzeuge am dahinterliegenden weissen Balken.


Zusammenfassend sorgen die neuen Verkehrsregeln für Velos somit für noch mehr Sicherheit auf den Strassen und mehr Spass beim Velofahren. Worauf wartest du noch?

Komm auch du vorbei und such dein neues Velo bei Voyage Cycling Store aus!


Quelle: Pro Velo und Astra

51 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen